dichter meile - Porzellangasse: Sophie Reyer
dichter meile - Porzellangasse: Sophie Reyer

Aufauf zur Jubiläums-Meile.

Zum 25.Mal heißt es am Donnerstag, dem 22 Oktober, wieder LITERATUR MARSCH rund um die Porzellangasse. Wie jedes Jahr lädt Friedrich Hahn zur traditionellen Alsergrunder dichte(r) meile. Auf drei Stationen werden heuer Autoren des keiper-Verlages ihre Neuerscheinungen präsentieren.

Am Beginn der Meile liest Wilfried Gottwald um 18h im ALLIANZ-Kundenzentrum (Ecke Porzellangasse/Fürstengasse)  aus Bernhard Hütteneggers druckfrischem Roman „Meine Mutter, meine Sprache“.

Um 19h ist Friedrich Hahn dann in der Keramikwerkstatt MADEBYYOU (Liechtensteinstr./Ecke Fürstengasse) zu Gast. Er präsentiert seinen jüngst erschienenen Roman „Melichar oder Von der Kunst, keinen Roman zu schreiben“. Dritte Station (Beginn 20h) ist das Schauspielhaus (Porzellangasse 19): Sophie Reyer liest Ausschnitte aus ihrem Roman „Mutter brennt“, jenem Roman, der 2019 auf der Shortlist zum österreichischen Buchpreis stand.

Der Eintritt zu allen 3 Stationen ist natürlich wie immer frei. Die Lesenden freuen sich nicht nur über zahlreichen Besuch, sondern auch auf ein gemütliches Get-together im Anschluss an Sophie Reyers Lesung im Schauspielhaus.

 

(Bildunterschrift) Friedrich Hahn lädt am 22.Oktober zum 25.Mal zu seiner dichte®meile

 

Eintritt frei!

E-Mail: hahn.friedrich@chello.at

Datum

22. Oktober 2020
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

20:00 bis 21:30

Ort

Schauspielhaus
Pozellangasse 19, 1090

Veranstalter

Hahn Friedrich