judithmantler
Dimensions Variable# Semi-Public (13x13.)
Dimensions Variable# Semi-Public (13x13.)

Das Ausstellungsprojekt bricht „klassische“ Formate und präsentiert künstlerische Arbeiten aus den Bereichen Video-, Objekt- und Medienkunst, kombiniert mit Performances, Klangkunst- und Diskursveranstaltungen.

Das interdisziplinäre Austellungsprojekt „Dimensions Variable# (2020): Semi-Public Art“ wurde in seiner ursprünglichen Form für das geschlossene Geriatriezentrum am Wienerwald konzipiert.

Aufgrund der coronabedingten Sperre des Areals wurde es verlegt und findet an ausgewählten Orten des öffentlichen / halböffentlichen Raums im Zentrum von Alt-Hietzing statt. Initiiert von der Hietzinger Bezirksrätin Evelyn Bauer BEd und konzipiert und kuratiert von Künstler und Kurator Mag.art. Alexander Felch

Programm:

Samstag, 3. Oktober
16 Uhr Hofpavillon Opening, LIVE Michael Fischer
19 Uhr Bezirksmuseum*, LIVE: FALM, Pamelia Stickney

Mittwoch, 14. Oktober
16-19 Uhr Amtshaus, Daihatsu Rooftop Gallery: Gabi Edlbauer

Samstag, 17.Oktober
19 Uhr Reigen*, LIVE: Sixtus Preiss, Lukas König, Bernhard Hammer
Synth Electro Impro Session

Montag, 26. Oktober
16-19 Uhr Amtshaus, Daihatsu Rooftop Gallery: Johanna Tinzl

Montag, 26. Oktober und Dienstag, 27. Oktober
19 Uhr Am Platz, Jan Jakubal: Lost Mysteries of Alt-Hietzing
(Immersive Practices in Grätzel of Vienna)

Mittwoch, 28. Oktober
19 Uhr Reigen*, LIVE: dieb13/Billy Roisz, Phillipp Quehenberger/ddkern
DJ: Soziale Plastik Beuys

Mit Maria Anwander7 LIVEAlexandru Cosarca1–9 Daihatsu Rooftop Gallery8 LIVEdieb13/Billy Roisz4 Sophie Dvorák LIVEFalm2 Alexander Felch3,7 LIVEMichael Fischer1 Peter Fritzenwallner/Wolfgang Obermair8 Paul Gründorfer3 Christoph Höschele7,8 Harald Hund8 LIVEJan Jakubal2 LIVEKönig/Hammer/Preiss4 Alfred Lenz3 Daan Lievense8 LIVEQuehenberger/Kern4 Christina Romirer6 LIVEPamelia Stickney2 Alice Felch9 Eduardo Triviño Cely3 Anna Vasof5,7 Roswitha Weingrill8

curated by Alexander Felch + Paul Gründorfer

________________________________

DV# (2020) verteilt sich auf öffentliche und halb-öffentliche „Geh-Funde“ in Alt-Hietzing. KünstlerInnen sind eingeladen diese Orte zu erforschen und im Dialog mit dem Gelände und seiner Geschichte Arbeiten zu entwickeln, die Alt-Hietzing über den Zeitraum von einem Monat bespielen.

Dahinter stehen  Überlegungen, wie sich Kunstschaffende selbst Raum für Realisierung schaffen können. Welche Räume werden der Kunst gewidmet, und wie können Räume eigenständig erschlossen werden? Wie sieht es mit den Besitzverhältnissen aus, die in Bezug auf öffentlichen Raum hinlänglich thematisiert und diskutiert wurden, in Bezug auf halb-öffentlichen Raum allerdings kaum? Von wem werden die Grenzen festgelegt und wie wirken sich diese auf das soziale Leben aus? Welche Arten von „displays“ hat eine Stadt für die Sichtbarmachung von Kunst und Kultur zu bieten? Und: wird der Mehrwert durch Kunst und Kultur von Wirtschaft und Politik als solcher erkannt, oder muss sich vielmehr auch die Kunst selbst hinsichtlich ihrer gesellschaftlichen Relevanz hinterfragen?

Eintritt frei!

E-Mail: ebau@gmx.at

Datum

03. Oktober 2020
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

16:00 bis 22:00

Ort

Otto Wagner Hofpavillion
Schönbrunner Schloßstraße , 1130