Echoes of Ji.hlava | Stingl - Litte Big Okima und Diskussion mit dem Regisseur und dem Drehbuchautor
Echoes of Ji.hlava | Stingl - Litte Big Okima und Diskussion mit dem Regisseur und dem Drehbuchautor

Auch dieses Jahr findet Echoes of Ji.hlava, eine Auswahl der besten Filme aus dem letzten Jahr des internationalen Dokumentarfilmfestivals Jihlava statt. Den Anfang macht der Dokumentarfilm „Stingl – Little Big Okima“ (2021). Dieses einzigartige Porträt des großen Entdeckers und tschechischen Bestsellerautors Miloslav Stingl wird am Montag, dem 9. Mai, zu sehen sein, und wir werden in den nächsten Tagen mit den preisgekrönten Filmen „ A New Shift“ (2020) und „Ordeal“ (2021) fortfahren.

„Der phänomenale Stingl war in seinem Innersten immer ein durch und durch unpraktischer Mensch. Er interessierte sich nur für wissenschaftliche Entdeckungen, Reiseberichte und Pläne für weitere Entdeckungsreisen.”

So wurde Miloslav Stingl von dem Regisseur des Films, Steve Lichtag, beschrieben. In seinem Dokumentarfilm bekommen wir nicht nur einen Einblick in die unglaublichen Abenteuer des tschechischen Ethnologen, seine Reisen während des alten Regimes oder seine Ernennung zum Indianerhäuptling. Im Laufe seines Lebens besuchte Stingl 151 Länder auf allen Kontinenten und schrieb 41 Bücher, von denen mehr als 16 Millionen Stück verkauft wurden. Er war in der Lage, sich in 17 Sprachen zu unterhalten.

Aber wie war er privat, und was dachte seine Familie über seine monatelangen Expeditionen? Was musste er für seinen Traum opfern, und was war in den 286 unausgepackten Koffern in Stingls Keller versteckt?

Tschechische Republik, 2021, 89 Minuten

Regie: Steve Lichtag; Drehbuch: Adam Chroust, Steve Lichtag; Produzenten: Steve Lichtag, Adam Chroust; Kamera: Vojtěch Nedvěd, Ondřej Hošek, Marek Dobrovič, Anna Kozlova; Schnitt: Radim Kotěšovec;Musik: Robert Jíša; Ton: Jiří Klenka

Tschechische Originalversion mit englischen Untertiteln.Im Anschluss an die Vorführung findet eine Diskussion mit dem Regisseur Steve Lichtag und dem Drehbuchautor Adam Chroust auf Tschechisch statt, die ins Deutsche gedolmetscht wird. Die Diskussion wird von Adriana Belešová, der Programmleiterin des Festivals Ji.hlava, moderiert. 

Die Veranstaltung unterliegt den aktuell gültigen österreichischen Covid19-Maßnahmen.

Eine Voranmeldung per E-Mail an ccwien@czech.cz  oder Anruf unter +43 1 535 23 60 ist notwendig. 

Bitte geben Sie in der E-Mail Ihre Telefonnummer und auch die Namen aller begleitenden Personen, deren E-Mail-Adressen und Telefonnummern an.

Reservierung notwendig!

Eintritt frei!

Datum

09. Mai 2022
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

19:30 bis 22:00

Ort

Botschaft der Tschechischen Republik, Penzinger Straße, Vídeň, Rakousko
Penzinger Straße 11-13, 1140