Kultur.Vor.Ort
Life Art
Life Art

SOLIDARITÄTS VERANSTALTUNG FÜR KULTURSCHAFFENDE
In Anlehnung an das legendäre „Live Aid“ in den 80er-Jahren, wo Künstler zu Spenden für Afrika aufriefen, entstand nun die Initiative „LIVE ART“ in Wien. Dieses Mal müssen die Kulturschaffenden allerdings auf ihre eigene, prekäre Lage aufmerksam machen.
Nicht nur, weil das ihre Passion ist, sondern auch, weil das ihre Lebensgrundlage ist! Beides brauchen sie so dringend wie einen Bissen Brot! Nach drei Monaten existenzbedrohender Zwangspause sind Musiker, DJs, Schauspieler, Tänzer, Kabarettisten endlich „live on stage“ zurück.
Mit Abstand nah dran
Nicht der Babyelefant, sondern das Einhorn sichert mit Respekt und einem Augenzwinkern den Abstand des Publikums – bei freiem Eintritt – zueinander. Drei Bühnen erlauben den Fans ihre Künstler zu spüren, aber auch das gesellschaftliche Bewusstsein zu schärfen. Denn ganz viele stehen mit dem Rücken zur Wand und wissen nicht, wie sie die nächste Miete bezahlen sollen oder ob es die Firma überleben wird. Trotz laufender Öffnungen und stotternder Unterstützungen bedarf es noch einer gewaltigen Leistung unserer Regierung – für echte und schnelle Hilfe, um die Kulturschaffenden Österreichs wirklich zu retten.
Berührende Unterstützung
Wie sehr mit Bescheidenheit und Haltung Großes entsteht, wenn Verantwortung übernommen wird, um nicht auf uns Menschen zu vergessen, zeigt Live Art am Samstag, den 4. Juli mitten in Wien. Rund um „Ulrich“ und „Erich“-Wirt Gerald Bayer am Ulrichsplatz im siebenten Bezirk ist mit sehr vielen ehrenamtlichen Helfern, vielen Unternehmen der Eventbranche in Not und den Künstlern selbst, dieser – vielleicht weltweit – erste Benefiz-Event mit Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen für Live-Musik und künstlerische Aufführungen aus der Taufe gehoben worden. Auch mit dem Segen von Hochwürden Nikolaus Poch von der St. Ulrichskirche.
Die gesamten Einnahmen aus Förderungen, finanzieller Partnerschaftshilfe, Gastronomie und freiwilligen Spenden wird schlussendlich unter allen Künstlern und Mitarbeitern verteilt. Ein Livestream auf Facebook bringt die Musik auch zu jedem Fan nach Haus.

Live auf den Bühnen
Das Line-up setzt sich aus wunderbaren Künstlern aller Genres von Rock, Pop, Soul, Funk, Electro über musikalisch-poetisches Sprechen, gfeanzte Wienmusik bis hin zu Klängen von Bach und Hayden zusammen.
Das Duo Bachania, bestehend aus den Gitarristen Hannes Mühlfriedel und Michael Distler eröffnet um 13:30 Uhr den musikalischen Reigen feinfühlig-melodiös bis rhythmisch-impulsiv in der Ulrichskirche, bevor mit der Band Ramon – Thomas Mora, Valentin Oman und The Voice Carl Avory – der Groove auf der Grätzl-Stage Einzug hält.
Weiters schauen Maraskino, Mynth, Violetta Parisini, Wenzel Beck, Maddy Rose, Kontrapunk, Russkaja und Ankathie Koi vorbei, bevor um 19:00 noch die Bühne im „Secret Garden“ eröffnet wird. Max The Sax – aka Markus Ecklmayr – der schon in der Parov Stelar Band live nicht zu bremsen war, wird abends mit Special-Guest Peter Legat (Count Basic) das gesetzte Publikum mit Jazz, Funk und viel Groove begeistern. Das komplette Line-up der drei Bühnen wird über www.live-art.at veröffentlicht.

Kulinarik & Sicherheit
In allen Gastronomiebetrieben am Platz – Burggasse Café 24, Café Morgenstern, wie Ulrich und Erich ist nicht nur für Essen & Trinken, sondern auch für das Händewaschen gesorgt. Auch Desinfektionsmittel, Masken und Handschuhe liegen auf. Covid-19-Beauftragte stellen mit Hygienemaßnahmen in engen Reinigungszyklen auf den Bühnen wie allgemeinen Kontaktflächen sicher, dass soviel Sorgfalt wie möglich stattfindet. Hinweistafeln erinnern und ermutigen zu Achtsamkeit, dem Händewaschen und der „No-Handshake-Policy“ – mit dem Einhorn als Distanzhalter.

Freier Eintritt! Das Betreten der Veranstaltung ist nur mit „Einhorn-Schwimmreifen“ für den Covid19-Abstand bei den beschilderten Zugängen erlaubt. Dafür wird eine Kaution von 25,- Euro eingehoben. Beim Verlassen der Veranstaltung kann dieser Beitrag auch gerne freiwillig als Musikbeitrag gespendet werden. www.live-art.at
Fotocredit: Rainer Fehringer
Initiator & Veranstalter: Ulrich & Erich Gastronomie GmbH // Gerald Bayer

Eintritt frei!

Datum

04. Juli 2020
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

12:00 bis 22:00

Ort


Ulrichsplatz 1, 1070

Barrierfrei