Shift
Opening: out there II
Opening: out there II

Umgeben von hochfrequentierten Verkehrsströmen stellt das Alte Landgut einen stillen Fremdkörper dar, der sich leise der rasenden Umgebung entgegensetzt. Bildmontagen auf Baugerüsten treten mit der städtebaulichen Umgebung in einen visuell-räumlichen Dialog. Somit wird dieser Ort zum urbanen Spielareal für visuelle Experimente, die unsere alltäglichen Wahrnehmungsmuster verschieben.

out there wird in drei Phasen von wechselnden Künstler*innen bespielt:
Miriam Laussegger/Joonas Lahtinen, Christina Hartl-Prager, Lea Titz, Pablo Chiereghin und
Markus Guschelbauer.

out there II

Archiv der Momente von Christina Hartl-Prager
A Queen’s Building von Lea Titz

Zur Vernissage gibt es Cocktails von
– the less you know the better –
Jessica Blank und Gerald Zahn

**************************************
Archiv der Momente
Christina Hartl-Prager

Sieben Exponate aus dem Archiv der Momente, einer Sammlung an Farben, aus Erinnerungen nachgemischt.

***************************************

A Queen´s Building
Lea Titz

A Queen’s Building verschiebt Wespennester in Bereiche menschlicher Architekturgeschichte –
von Architecture parlante bis Spaceship Earth.

 

Eintritt frei!

Datum

06. September 2019
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

17:00 bis 20:00

Ort

U1 Altes Landgut, Favoritenstraße, Wien, Österreich
Favoritenstraße 217, 1100

Barrierfrei

Verteilerkreis Favoriten
U1 oder Bus 15A bis Altes Landgut