Poetischer Abend
Poetischer Abend

Wir laden Sie herzlich zu einem originellen poetischen Abend jener Künstler ein, die ihre Werke in der Ausstellung Lost in Time präsentieren und deren literarisches Schaffen ein integraler Bestandteil ihres künstlerischen Ausdrucks ist. Während der Lesung werden Poesiewerke dieser in Ostrava lebenden und arbeitenden Künstler vorgestellt.

Der Abend findet in tschechischer und deutscher Sprache statt.

  • Pavel Forman (*1977, Bruntál, CZE)

Studierte von 1997 bis 2001 an der Palacký-Universität in Olomouc. Ab 2002 besuchte er Vorlesungen zur Neueren Deutschen Literatur und Kultur Südasiens an der Humboldt-Universität. Seine Berliner Studien schloss er 2006 erfolgreich an der Berliner Universität der Künste ab. 2015 promovierte er am Institut für Kunstpädagogik der Palacký-Universität in Olomouc zum PhD. Derzeit lehrt er am Institut für Kunstpädagogik der Pädagogischen Fakultät der Universität Ostrava Malerei. Pavel Forman lebt und arbeitet in Ostrava.

Charakteristisch für Formans Werk sind das Formenreichtum und die komplexe farbige Aggressivität seiner Bilder. Es verfügt über eine große motivische Spannweite. Man findet darin ikonische, aber auch namenlose Gestalten aus der tschechischen, aber auch der europäischen Geschichte, die als großformatige visuelle Pragmatik behandelt werden oder auch Paraphrasen von Kompositionen und Gesten aller möglichen Zeichensysteme, die von der Pop Art und der Street Art inspiriert sind.

  • Tomáš Koudela (*1967, Karviná, CZE)

Studierte seit 2009 Kunst- und Kulturgeschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Ostrava, wo er in diesem Jahr den Titel Ph.D. in Kulturgeschichte erlangte. Er ist als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kunstpädagogik an der Pädagogischen Fakultät der Universität Ostrava und als unabhängiger Kurator tschechischer Gegenwartskunst tätig. Tomáš Koudela lebt und arbeitet in Ostrava und Ostravice.

Der Lyriker, Prosaiker, Kurator, Theoretiker der Gegenwartskunst und künstlerischer Autodidakt, der manchmal unter dem Pseudonym Jan Vrak schreibt, war er um das Jahr 1990 als Redakteur einer Bergmannsrevue tätig, später bei der Edition und dann beim Verlag M.U.K.L. [Mladé umění k lidem, Junge Kunst den Menschen]. Im Jahre 1992 beteiligte er sich an der Gründung des Olmützer Verlags Votobia, wo er bis 2005 als Leiter tätig war. Sein künstlerisches Schaffen ist der visuellen Poesie gewidmet. In seinen Arbeiten wird der Text zu einer visuellen Materie umkomponiert, der ihn von seinen  ursprünglichen Inhalten in neue Bedeutungskontexte verschiebt.

  • František Kowolowski (*1967, Třinec, CZE)

Studierte von 1986 bis 1991 an der Akademie der Künste in Warschau (Malerei-Klasse: J. Tarasin, R. Winiarski). Derzeit ist er Leiter des Instituts für Malerei an der Fakultät für Kunst an der Universität Ostrava. František Kowolowski lebt und arbeitet in Brno und Ostrava.

Kowolowski ist ein vielseitiger Künstler, der sich neben Malerei, Performance, Installation, Video und Fotografie auch als Kurator und Kritiker betätigt. Sein Markenzeichen ist Aktionskunst in Form von Performances und Happenings, in denen er die Grenze der Engagiertheit von Kunst und Kunstschaffenden in der gegenwärtigen Gesellschaft beobachtet. Auch gegenüber politischen Strukturen und der Rolle des Künstlers in der Gesellschaft erweist sich Kowolowskis Werk als äußerst kritisch. Dabei zögert er nicht, dabei im wahrsten Sinne des Wortes mit eigenem Leib zu erfahren– so ließ er sich z.B. während der Performance „This Body Belongs to Art“ mit einem Messer eine Inschrift in die Haut ritzen.

Die Veranstaltung unterliegt den aktuell gültigen österreichischen Covid19-Maßnahmen.

Eine Voranmeldung per E-Mail an ccwien@czech.cz  oder Anruf unter +43 1 535 23 60 ist notwendig. 

Bitte geben Sie in der E-Mail Ihre Telefonnummer und auch die Namen aller begleitenden Personen, deren E-Mail-Adressen und Telefonnummern an.

Reservierung notwendig!

Eintritt frei!

Datum

12. Mai 2022
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

18:30 bis 21:00

Ort

Tschechisches Zentrum, Herrengasse, Vídeň, Rakousko
Herrengasse 17, 1010